Donnerstag 19:30 h

Mona Harry & Björn Högsdal - Poetry Punch!

{PARTY}

Eine Best of Poetry Slam-Show.

Mit Mona Harry und Björn Högsdal erobern am 24.01.2019 die beiden erfolgreichsten Gesichter der schleswig-holsteinischen Poetry Slam-Szene die Bühne der Kieler Schaubude.

Beim Poetry Punch zeigen die besten Poetinnen und Poeten des Landes ein Best-of ihres Bühnenschaffens. Mal ernst, mal komisch, mal gereimt und mal erzählt, aber mit Sicherheit schlagfertig und wortgewandt.

Mona Harry gilt als eine der erfolgreichsten Slam-Poetinnen Deutschlands. Videos ihres Textes „Liebesgedicht an den Norden“ entwickelten sich viral zu einem Internet-Hit mit über 300.000 Aufrufen innerhalb von 2 Wochen. Ihre klangvoll rhythmischen, bildhaften Texte sind modern, zugänglich und immer mit einer Portion Humor und Augenzwinkern geschrieben.
Die Kunst- und Philosophiestudentin Mona Harry ist seit Ende 2011 auf Poetry Slam-Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv. Sie veranstaltet und moderiert den monatlich stattfindenden „Slam the Pony“ Poetry Slam sowie die Veranstaltungsreihe „Kunst gegen Bares“ in Hamburg. Als Moderatorin leitet sie bei verschiedensten Veranstaltungen durch den Abend. 2014 erreichte sie das Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. 2015 stand sie im Finale.
Seit 2015 ist Mona Harry feste Stammautorin der Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“. 2013 erzielte sie den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein. Mehrmalig war sie Vertreterin der Hansestadt beim „Poetry Slam Städtebattle Hamburg vs. Berlin“ und gewann 2015 den „Buchmesse-Slam“ im Schauspielhaus Leipzig.

Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literatur-performance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Mehrfacher Halbfinalist und Finalist bei den deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 8,- €

Samstag 23:59 h

Anashakaja (Buffala)

{PARTY}

„ANASHAKAJA“ steht für gar nichts, außer HipHop-Trap-RnB-Soul-Reggae-Classics und Disco und bisschen Pop!

Samstag 23:59 h

Anashakaja (Buffala)

{PARTY}

„ANASHAKAJA“ steht für gar nichts, außer HipHop-Trap-RnB-Soul-Reggae-Classics und Disco und bisschen Pop!

Freitag 23:59 h

Lost in the Dream

{PARTY}

Lost in the Dream w/
Gregor the Sleeper (Berlin) & Giovanni di Cavallo (Berlin)
Live-Performance: Jan Abraham
Dream Pop, Psychedelic & Folk Rock, Synthesizer & Retro Wave, New Weird America, Lo-Fi, Goth Pop & Hypnagogic Pop
“Lost in the Dream is the third studio album by American indie rock band The War on Drugs, released on March 18, 2014 through Secretly Canadian.”
Einigen Schaubuden-Fans dürfte das Duo Infernale Gregor & Giovanni, die sich selbst als „enfants terribles der Musikszene“ bezeichnen noch bestens in Erinnerung sein. Im Jahr 2017 initiierten sie die Party „Dancing in the Dark“ in der Schaubude. Nach einem Jahr Askese auf dem Berg der Erkenntnis in Kōbe, Japan, und Lawrence, Kansas, USA, sind die beiden mit einigen verrückten Eindrücken zurück.
Was ist „Lost in the Dream“? Du stehst auf dem Dancefloor, ein warmes Gefühl baut sich in Deinem Körper auf und steigt langsam in alle Körperteile. Ein sphärischer Soundteppich aus Gitarre und Synthesizer-Klängen umhüllt Deinen Geist. Du bist leicht betrunken. Langsam fängst Du an, Dich mit der Musik zu bewegen, wie im Traum. Du denkst an eine unendliche Weite, eine Wüste in der alles in rote Farbe gehüllt ist. Das Licht bricht sich und Du denkst: Das ist Gefühl, das ist Leben und Traum zugleich. „Alles ist dem Motto Lost in the Dream untergeordnet, dabei überschreiten wir jegliche Genregrenzen“, sagt Gregor. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt“, sagt Giovanni.
Auf die Plattenteller kommen unter anderem:
Ariel Pink, Kurt Vile, The War on Drugs, John Maus, Tame Impala, Chet Faker, Beach Fossils, Real Estate, Ty Segall, Wavves, Foxygen, Malaria!, Indochine, The Cure, Joy Division, The Mermen, A Flock of Seagulls, Aphex Twin, Kikagaku Moyo, Kraftwerk, The Laurels, MGMT, Modest Mouse, New Order, The Raveonettes, Romeo Void, Sioux Falls, Ultimate Spinach, Visage, Alt-j, Arcade Fire, Beach House, Cigarettes After Sex, Crystal Stilts, Dirty Beaches, Fleet Foxes, Japanese Breakfast, Jamie XX, Mac DeMarco, Metronomy, Molly Nilsson, Cass Mc Combs, Nick Cave, The Notwist, The Shins, Yasmine Hamdan, The Whitest Boy Alive, Chromatics, F.R. David, Psychedelic Furs, Allah-Las, Appaloosa, Bart Davenport, Felt, Bryan Ferry, Alvvays, Kavinsky, Lazerhawk.

Freitag 23:59 h

Lost in the Dream

{PARTY}

Lost in the Dream w/
Gregor the Sleeper (Berlin) & Giovanni di Cavallo (Berlin)
Live-Performance: Jan Abraham
Dream Pop, Psychedelic & Folk Rock, Synthesizer & Retro Wave, New Weird America, Lo-Fi, Goth Pop & Hypnagogic Pop
“Lost in the Dream is the third studio album by American indie rock band The War on Drugs, released on March 18, 2014 through Secretly Canadian.”
Einigen Schaubuden-Fans dürfte das Duo Infernale Gregor & Giovanni, die sich selbst als „enfants terribles der Musikszene“ bezeichnen noch bestens in Erinnerung sein. Im Jahr 2017 initiierten sie die Party „Dancing in the Dark“ in der Schaubude. Nach einem Jahr Askese auf dem Berg der Erkenntnis in Kōbe, Japan, und Lawrence, Kansas, USA, sind die beiden mit einigen verrückten Eindrücken zurück.
Was ist „Lost in the Dream“? Du stehst auf dem Dancefloor, ein warmes Gefühl baut sich in Deinem Körper auf und steigt langsam in alle Körperteile. Ein sphärischer Soundteppich aus Gitarre und Synthesizer-Klängen umhüllt Deinen Geist. Du bist leicht betrunken. Langsam fängst Du an, Dich mit der Musik zu bewegen, wie im Traum. Du denkst an eine unendliche Weite, eine Wüste in der alles in rote Farbe gehüllt ist. Das Licht bricht sich und Du denkst: Das ist Gefühl, das ist Leben und Traum zugleich. „Alles ist dem Motto Lost in the Dream untergeordnet, dabei überschreiten wir jegliche Genregrenzen“, sagt Gregor. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt“, sagt Giovanni.
Auf die Plattenteller kommen unter anderem:
Ariel Pink, Kurt Vile, The War on Drugs, John Maus, Tame Impala, Chet Faker, Beach Fossils, Real Estate, Ty Segall, Wavves, Foxygen, Malaria!, Indochine, The Cure, Joy Division, The Mermen, A Flock of Seagulls, Aphex Twin, Kikagaku Moyo, Kraftwerk, The Laurels, MGMT, Modest Mouse, New Order, The Raveonettes, Romeo Void, Sioux Falls, Ultimate Spinach, Visage, Alt-j, Arcade Fire, Beach House, Cigarettes After Sex, Crystal Stilts, Dirty Beaches, Fleet Foxes, Japanese Breakfast, Jamie XX, Mac DeMarco, Metronomy, Molly Nilsson, Cass Mc Combs, Nick Cave, The Notwist, The Shins, Yasmine Hamdan, The Whitest Boy Alive, Chromatics, F.R. David, Psychedelic Furs, Allah-Las, Appaloosa, Bart Davenport, Felt, Bryan Ferry, Alvvays, Kavinsky, Lazerhawk.

Freitag 23:59 h

BOAH - Best Of Awesome Hits

{PARTY}

Best of awesome Hits (B.O.A.H.)

Von Ramones und Nancy Sinatra, über Beastie Boys und Mozart bis hin zu Slayer und Boney M, Beethoven und die Absoluten Beginner dürden aber auch mal .: Die besten Songs aller Zeiten an einem Abend sind die Basis für die neue Event-Reihe „B.O.A.H." im legendären Hipster-Universum „Schaubude“.

Freitag 23:59 h

BOAH - Best Of Awesome Hits

{PARTY}

Best of awesome Hits (B.O.A.H.)

Von Ramones und Nancy Sinatra, über Beastie Boys und Mozart bis hin zu Slayer und Boney M, Beethoven und die Absoluten Beginner dürden aber auch mal .: Die besten Songs aller Zeiten an einem Abend sind die Basis für die neue Event-Reihe „B.O.A.H." im legendären Hipster-Universum „Schaubude“.

Samstag 23:59 h

Fick Dich Ins Knie, Melancholie!

{PARTY}

KONFETTI , LAMETTA UND BETRUNKENE EINHÖRNER !!

Die Welt ist schlecht. Ist klar. Aber diese Depri-Stimmungen, die hier verbreitet werden, das macht einen ja auf Dauer auch nicht glücklich. Deshalb gibt es jetzt in der Schaubude "Fick dich ins Knie, Melancholie!". Die Gegenparty zur Gegenparty. Alexis (Indie Army Now) und Max (DEPRI DISKO) legen nur die allertollsten Gute-Laune-Lieder auf. All night long. Musik, die ist wie der Sommer - auch (oder gerade weil) - der uns ja leider nun schon seit einiger Zeit schon verlassen hat. Kommen Sie zum Lachen in die Schaubude und wir erwärmen die Herzen mit Indie, Pop und eigentlich allem, was Schön ist. Einhörnern auf Regenbögen inklusive. Versprochen.

Musikwünsche? Dann tragt die doch hier in unsere offene Spotify-Liste ein!

Samstag 23:59 h

Fick Dich Ins Knie, Melancholie!

{PARTY}

KONFETTI , LAMETTA UND BETRUNKENE EINHÖRNER !!

Die Welt ist schlecht. Ist klar. Aber diese Depri-Stimmungen, die hier verbreitet werden, das macht einen ja auf Dauer auch nicht glücklich. Deshalb gibt es jetzt in der Schaubude "Fick dich ins Knie, Melancholie!". Die Gegenparty zur Gegenparty. Alexis (Indie Army Now) und Max (DEPRI DISKO) legen nur die allertollsten Gute-Laune-Lieder auf. All night long. Musik, die ist wie der Sommer - auch (oder gerade weil) - der uns ja leider nun schon seit einiger Zeit schon verlassen hat. Kommen Sie zum Lachen in die Schaubude und wir erwärmen die Herzen mit Indie, Pop und eigentlich allem, was Schön ist. Einhörnern auf Regenbögen inklusive. Versprochen.

Musikwünsche? Dann tragt die doch hier in unsere offene Spotify-Liste ein!