Freitag 20:00 h

Salem's Pot

Hard & Heavy {KONZERT}

»Versuch es nicht zu verleugnen«, so das Motto der Band, »Salem's Pot ist gekommen, um deinen Geist zu zerstören.« Es funktioniert wie bei Low-Budget- Horrorfilmen der 70er und 80er, die im Prinzip das Publikum das erleben ließen, was es wollte, aber nicht erwarten konnte. Genauso liefert das neue Album des mysteriösen schwedischen Quintetts Salem's Pot wirklich dreckigen und fesselnden Heavy Rock in hochauflösendem Technicolor: ein klangliches Äquivalent zu »The Last House On The Left«, »El Topo« und »Blood Feast«. Und genau wie solche Filme ihr mangelndes Budget für Special Effects mit schummrigem Licht und angedeuteter Gewalt ausgleichen, lauert ein impliziertes, wahres Böses in den dunklen Ecken von Salem's Pots Sound. Und nicht zu vergessen ist der Bandname selbst eine Anspielung auf Stephen Kings modernes Vampirepos. Wo frühere Salem's Pot Alben Doom-Riffs zur Perfektion trieben, lässt »Pronounce This!« die Band ihren Horizont in entlegene Ecken der Vorstellungskraft erweitern. Es ist ein trüber Fiebertraum dunkler, aufwühlender Exzesse. Es erinnert an »Psychedelic Jungle« von den Cramps, »Relentless« von Pentagram, »The Evil One« von Rocky Erickson und »Raw Power« von den Stooges und beerbt »Dead Moon« von Deep Purple. Metal, Garage Punk, Acid Rock und ein Tollkirschen-Trip auf Abwegen. https://www.facebook.com/Salems.Pot

Freitag 20:00 h

Motörizer + Sisters of Kyuss (A Tribute to Motörhead & Kyuss)

Hard & Heavy {KONZERT}

"Man" muss schon eine gewisse Reife haben, um dem Anspruch einer Motörhead Tribute Band gerecht zu werden, diese drei Musiker erfüllen alle Anforderungen. Die Drei zelebrieren ihre "Motörhead Tribute Show" um Ihrem größten Einfluss der letzen 30 Jahre den entsprechenden Tribut zu zollen...... und weil sie es können, und zwar verdammt gut. Eine Motörizer-Show beinhaltet u.a. das komplette Set der legendären "No Sleep 'til Hammersmith" aus dem Jahr 1981.
www.motorizer.de

Was machen Sisters Of Kyuss? Ein illustrer Kreis Hamburger Rockn Roll Musiker covert gekonnt Hits der Urgroßväter des Stonerrocks KYUSS. Aus einer facebook Idee geboren und einfach so zum Spaß finden sich 2013 Sänger Buschy (Ex-Gutbucket) mit Gitarrist Uwey ( ebenfalls Ex-Gutbucket), Drummer Flash Ostrock ( Ex- Ohrenfeindt, Hellldriver) mit Sven Berger ( Kongo Skulls) zusammen und stimmen die Gitarren auf Kniehöhe um die Hosenbeine zum Flattern zu bringen. Optimal also, um sich die Gehörgänge richtig durchpusten zu lassen- Welcome to sky valley! https://www.facebook.com/sistersofkyuss/