Freitag 20:00 h

GORDON SHUMWAY + JACK POTT

Jack Pott
Mit Schlagzeug, Gitarre, Bass und Synthesizer –dazu deutschen Texten und einer Menge Energie –spielt Schwartaus einzige Punkband tanzbare Punkmusik zum Mitgrölen und Mitraven. Neben eigenen Songs, die von Gesellschaftskritik bis Blödsinn thematisch alles abfrühstücken, klar gegen Rassismus und Ausgrenzung und für Solidarität und Toleranz, „verpunken“ die vier Jungs auch größere Charthits der Neuen Deutschen Welle oder der Gegenwart. Also haltet Augen und Ohren auf: Der Pott kommt endlich wieder nach Kiel!
 
 
 
Gordon Shumway - Hart am Start mit Bock auf Rock. Rock: {R-A-W-K}
Gordon Shumway, 2 Typen mit dem musikalischen Charme der Bloodhound Gang (ohne den fragwürdigen Spaß) oder der Goldenen Zitronen (mit fragwürdigem Spaß). Ein Schlagzeug, ein Bass und Hass. Die Musik ist so wunderbar eingängig plump, dass man sich zu fragen beginnt, ob die das so wollen oder sie nicht anders können. Total egal, weil: geil!
Die Konzerte werden oft nur von wenig Publikum besucht. Das ist schade, da GS eine wirklich unterhaltsame Band sind. Andererseits wäre ein gut besuchtes Konzert mit tanzendem Publikum, Jubel und Applaus auch irgendwie seltsam. Dann lieber 30 enttäuschte Gäste, Band mit guter schlechter Laune, das ganze Konzert wirkt wie eine einzige Fehlbuchung des örtlichen Bookingteams. Im Anschuss dann eine lokale Ska-Band.
Nur Destruktives, nichts Konstruktives. Nur Fragen, keine Antworten. Das Gegenteil von PMA.
Und irgendwas mit Longboards.

Zurück