Mittwoch 20:00 h

FRIENDSHIP + Loyft

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Friendship is a new Norwegian band based in Oslo whose name derives from a well known Norwegian progressive record released in 1971 by Junipher Greene. The members of Friendship hail from various musical backgrounds, each with a range of musical experience and a variety of gigs. However, their motivation is unified; to hunt the groove.
Friendship is a power trio whose goal is to recreate the electric atmosphere of the late 60s, when riotous guitars met rough soul. The band released their debut album October 31st 2014.
In addition to playing many gigs in Norway, Friendship will also be playing throughout Europe.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Die Band Loyft, entstanden im Januar 2015 - mit der Mission Stoner zu machen, der kickt und im Gedächtnis bleibt.
REINHÖREN

Freitag 20:00 h

The Animen + Shutter Release

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

High energy Rock'n'Soul from Switzerland! New album "Are We There Yet?" out now.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Gesucht und gefunden hat sich die Band Shutter Release im Sommer 2015 in Kiel. Aus gelegentlichen Jam-Sessions, „wenn alle mal Zeit haben“, entwickelte sich bald Konkreteres: Seit 2016 stellen sie sich und ihre Musik auf Konzerten vor.
Shutter Release verstehen sich als Psychedelic Rock Band, wobei die drei Musiker ihre unterschiedliche musikalische Herkunft in die Band einfließen lassen. Dadurch kommen vor allem Blues- und Funkeinflüsse, aber auch härtere Rockelemente oder ruhige Balladen zu Wort.



Mittwoch 20:00 h

The Road Home + Support

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

"Vier Jungs aus Enschede, mit einer Hardcore Attitüde und einem Mainstream Sound, die Schritt für Schritt dabei sind, die Welt zu erobern." -
So beschreiben sich THE ROAD HOME in einem Interview auf swnk.org. Seit ihrer Gründung machen sich die Vier mit ihren energetisch-hymnischen und an The Gaslight Anthem erinnernden Songs einen Namen. Bisher haben THE ROAD HOME zwei EP's ('Old Hearts' & 'Too Cold') veröffentlicht, drei Europatouren und unter anderem Slots für Bands wie Toy Dolls, Adolescents und Lit gespielt. Am 14. Oktober 2016 erscheint das lang ersehnte Debut-Album auf Goomah Music, vorab gibt es die Single "Your Heart Won't Break". THE ROAD HOME sind bereit wieder in den Van zu steigen um so viel und hart zu spielen, wie sie können.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Kühles Understatement, treibende Grooves, feine Akkorde und Melodien, dazu eine gesunde Portion Rotzigkeit und Ignoranz. Hinterhof Supernova machen keinen Hehl aus ihrer tiefen Verbundenheit zur britischen Rockmusikkultur.
Britisch Rocksound mit deutschen Texten, die ganz ohne gängige Klischees und Platitüden auskommen. Einfach, dafür umso tiefer und zeitloser in den Nerv geschrieben. Kein Kitsch, kein Schmalz, und keine Kompromisse. Wie sagte John Lennon einst? „ Du brauchst niemanden, der dir erzählt, wer du bist, oder was du bist. Du bist, was du bist!“
REINHÖREN

Donnerstag 20:00 h

Faintest Idea + Plant

Ska / Reggae / Rocksteady {KONZERT}

Faintest Idea are a fast explosive punk and ska band with deep, hard hitting dual vocals and addictive brass. From there energetic live performance, its no suprise they have an ever growing army of loyal fans. Mixing an exciting concoction of their influences - The Filaments, Rancid, Inner terrestrials,The specials,Toots and the Maytales etc; this band has its own sonic blast punk injected sound that is to rare to comprehend on its own!
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Plant rocken mit ihrer fetzigen, originellen Musik Blah Blah Blah…
wer liest son Quatsch eigentlich?
(Besonders Julius gefallen solche Pressetexte hähä )

REINHÖREN

Freitag 20:00 h

TAIGA + Lee Jay Cop

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Was bedeutet es eigentlich, frei zu sein? Für die Osnabrücker Indiepop-Band TAIGA zieht sich genau diese Frage als buchstäblicher roter Faden durch das Debüt-Album Ich bin frei. Mal unmissverständlich direkt, mal zerbrechlich subtil, begeben sich Angelino Wagener, Tobi Schneider und Gereon Tölg auf die Suche nach einer Antwort.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Lee Jay Cop sind Rock. Zwei Gitarren, Schlagzeug, Bass und ein Sänger, der versteht wovon er singt. Besser geht es nicht.
REINHÖREN

Sonntag 20:00 h

Weedeater

Hard & Heavy {KONZERT}

Weedeater sind zurück in Deutschland um euch bei lebendigem Laibe zu fressen!
Weedeater ist eine US-amerikanische Stoner-Doom- und Sludge-Band aus Wilmington, North Carolina, die im Jahr 1997 gegründet wurde.Bassist und Sänger Dave Shepard und der Gitarrist Keith Kirkum gründeten die Band, nachdem sich deren vorherige Band Buzzov•en aufgelöst hatte. Im Jahr 2001 folgte über Berserker Records das Debütalbum …and Justice for Y’all, dem sich 2002 das zweite Album Sixteen Tons anschloss. Beide Alben wurden von Billy Anderson (Neurosis, Melvins, High On Fire, etc.) produziert. Zudem spielte Collins kurzzeitig bei Bongzilla und Sourvein. Im Jahr 2007 erschien das dritte Album God Luck and Good Speed. Nachdem im Jahr 2011 das Album Jason… the Dragon veröffentlicht worden war, folgten Auftritte in den USA und Europa. Das Album sollte eigentlich schon im Jahr 2010 erscheinen, jedoch hatte sich Shepard beim Gebrauch seiner Schrotflinte verletzt, wodurch er einen Zeh verlor.
2014 produzierten sie mit Hilfe von Steve Albini, ihr bisher letztes Album Goliathan, welches 2015 auf season of mist erschien.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

While orthodoxy and predictably has taken its toll on
the once so exciting Norwegian Black Metal scene, a
quite different breed of metal is establishing itself in
the northern outpost of our civilization. At the forefront
of a scene boiling with sludgy and industrial
metal is Arabrot, a band that are now about to be
represent for the young generation what the sum of
Melvins, Throbbing Gristle and Swans was to the
generation before them.
REINHÖREN

Mittwoch 20:00 h

JURI + Andreas Liebert

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Die Geschichten, die das Leben schreibt, vergehen, verrinnen wie die Zeit, die sie vergessen macht. Wenn da nicht jemand wäre, der sie festhalten würde. Der SingerSongwriter Juri Rother ist ein solcher Jemand. Seine Beobachtungen der Höhen und Tiefen des Lebens modelliert er zu greifbaren Popsongs voll melancholischer Tiefe. Mal leise poetisch, mal heftig aufwühlend. Die Musik dazu stammt von dem Gitarristen Pierre Pihl. Was Juri mit Worten ausdrückt, sagt Pierre mit Händen und Füßen. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Denn elektrische und akustische Gitarren bedient er mit allen zehn Fingern, ähnlich wie ein Pianist. Und den Bass spielt er gleichzeitig – mit den Füßen. Gemeinsam bilden Juri Rother und Pierre Pihl das Duo JURI. Jetzt erscheint ihre neue EP. Titel: „Neopop“.
Die beiden Ausnahmemusiker, die bei ihren Konzerten von einem Live-Drummer unterstützt werden, haben fünf Songs aufgenommen, in denen sie die poetischen aber auch die düsteren Momente des Lebens gefühlvoll aber ohne Sentimentalität herausgeschält haben. Inspiriert von der besonderen Sphäre zwischen Tag und Traum, durchbrechen sie mit ihrem vielschichtigen, tanzbaren Sound und ihrer mitunter scharfkantigen Poesie die Grenzen glatter popmusikalischer Beliebigkeit. Dabei schaffen sie eine völlig eigene Klangwelt, deren dunkler Aura man sich kaum entziehen kann.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Die Schönheit der empfindsamen Texte mit Musik von Andreas Liebert aus Hamburg umgibt eine Zeitlosigkeit, die gleichermaßen kontemplativ wie treibend wirkt. Eine Mischung aus geschickt eingesetzter Akustikgitarre mit sparsamer Elektronik. Die Musikpresse besetzt die Nachbarschaft von Andreas Liebert mit Blumfelds Jochen Distelmeyer und ClickClickDecker. Die Liebe zur Feinheit und der Umgang mit den Schwächen, ein grundehrliche Reise durch ein vorgelesenes Logbuch der Lebensphasen.
REINHÖREN

Donnerstag 20:00 h

Western Settings + ZOI!S

Punk / Hardcore {KONZERT}

Western Settings kommen aus San Diego - neben New York und Austin (Texas) anscheinend das Us-Mekka für jede geile punkige Punk-Punk  Band...
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

und sie treffen auf ZOI!S aus Schleswig
REINHÖREN



Freitag 20:00 h

Monkey3, 1000mods, Moaning Cities

Hard & Heavy {KONZERT}

Monkey3 ist eine Schweizer Psychedelic-/Stoner-Rock-Band aus Lausanne. Die Band steht bei Napalm Records unter Vertrag und hat bislang vier Studioalben, eine EP und eine DVD veröffentlicht. Die Band wurde im Jahre 2001 gegründet und absolvierte zunächst zahlreiche Jamsessions. Dass Monkey3 als Instrumentalband agiert, war nicht geplant. Die Musiker suchten lange nach einem passenden Sänger, fanden aber niemanden. Nachdem die Band ihre ersten Kompositionen instrumental einspielte und den Musikern das Resultat gefiel, beschlossen die Musiker, als Instrumentalband weiter zu machen. Das selbstbetitelte Debütalbum erschien zwei Jahre später zunächst in Eigenregie. Nachdem die Band schnell über 1.000 Einheiten absetzen konnte, wurde Monkey3 vom belgischen Musiklabel Buzzville Records unter Vertrag genommen.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

1000mods ist eine griechische Psychedelic-Stoner-Rock-Band aus Chiliomodi.
Stil und musikalische Einflüsse
Einen großen Einfluss haben vermutlich Colour Haze und Kyuss. Dies wird am basslastigen Fuzz-Sound deutlich, welcher besonders bis einschließlich der EP Valley Of Sand vorhanden ist. Weitere stilistische Ähnlichkeiten sind die in diversen Liedern vorkommenden langsamen, psychedelischen Songstrukturen, welche bisweilen in Jamsession-artige Passagen übergehen. Beispiele sind dafür die Lieder Liquid Sleep, Desert Side Of Your Mind oder Valley of Sand.
REINHÖREN

Moaning Cities is a psychedelic rock'n'roll band formed in Brussels late 2011.
After an eponym EP released in September 2012, pressed on 300 vinyl copies (sold out), Moaning Cities shaped its debut album 'Pathways Through The Sail' blending blues roots, fuzz guitars and sitar-driven psychedelia.
The album was released in Belgium in March 2014 on Mottow Soundz, a Brussels-based label.
In 2014 Moaning Cities opened for bands like Radio Moscow, Jacco Gardner, The Warlocks, Wall of Death, The Feeling of Love, and toured in Belgium, France & Switzerland, including DOUR Festival and the DesertFest of Antwerp.
Influences range from The Doors, The Velvet Underground, 13th Floor Elevator, The Sonics and more recent bands such as The Black Angels, BRMC, or Dead Meadow, the Black Diamond Heavies, as well as North African and Middle-Eastern traditional music.
REINHÖREN

Dienstag 20:00 h

Elder + High Fighter

Hard & Heavy {KONZERT}

Elder is the definition of a work in progress, as the group continues to meld the familiar sounds of Sleep‘s colossal riffage with their ever-evolving vision of soaring melodies and sonic soundscapes. Listeners will find themselves locked into the trio’s lengthy epics, which toe the line between the chasms of classic stoner metal and mindblowing psychedelia.
Since the release of 2010′s Dead Roots Stirring, their second full-length record for MeteorCity Records, Elder has continued to push their sound in more dynamic and inspiring directions, while still holding true to their original methodology: all heavy, no filler.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

High Fighter formed in the Summer of 2014 and it started as a total new band project born by former band members of A Million Miles, Buffalo Hump and Pyogenesis. This band is a volatile cocktail of heavy as hell riffs fuelled by beer and the mighty weedian riffs. Add a heavy dose of the blues and these deadly schizophrenic vocals and High Fighter offer something new to the Sludge/Blues/Stoner Scene. If you're looking for a highly polished band then look elsewhere as High Fighter play mean and dirty Blues, Stoner & Sludgy riffs to fuel your appetite with.
REINHÖREN

Mittwoch 20:00 h

HELGEN + Salamanda

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

HELGEN baut Großstädte aus Sand, fährt den "Gute Laune Bus" zu Schrott und hätte gerne richtig gute Feinde. Vorlieben, die sich einem erst erschließen, wenn man die vielseitigen Texte und die großartige Musik des jungen Songschreibers und seiner Band kennenlernt. Momentan arbeiten die drei Jungs an ihrer Debüt-EP „Lass uns Feinde sein“, mit der sie ab Frühjahr 2015 viele richtig gute Freunde finden wollen. „Du bist das ,was durch die Wand kracht, damit ich endlich aufwach. Das was mich aus dem Keller zieht, damit ich wieder auf dem Dach lach.“ „Lass uns Feinde sein, ich hab so viele falsche Freunde“ „Wir können immer noch machen was wir wollen und überall hin Wir können immer noch lassen was wir sollen und uns daneben benehmen"
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Salamanda is typically characterized by a superficially lizard-like appearance, with slender bodies, blunt snouts, short limbs projecting at right angles to the body, and the presence of a tail in both larva and adult. They are known for impulsively losing themselves in a wall of noise and their love for progressiv hymns, putting it together in a slippy, seductive pop formatatat. In some species and in some harsh environments, they reproduce while still in the larval state.
REINHÖREN

Donnerstag 20:00 h

Kassette + Duck Duck Grey Duck

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Mit 20 Jahren, gerade aus einer Grunge-Teen-Girl-Band ausgestiegen, zieht Laure alleine mit ihrer Gitarre am Schulterriemen los. Ihre ersten beiden Alben, die sie unter dem Namen Kassette veröffentlicht, sichern ihr einen Platz als «Sängerin-Komponistin-Interpretin», um hier nicht von einer Songwriterin zu sprechen. Von Konzert zu Konzert, von Kollaboration zu Kollaboration, bohrt die Stimme der jungen Frau tiefer, und ihr Gitarrenspiel erweitert sich. 2013 liefert sie ihrer Umwelt mit «Far» eine brutale Offenbarung: Mit ihrem dritten Album, das Krautrock, Blues und Psychedelik vereint, gelingt es ihr, einen Meilenstein am anderen Ufer des Styx zu platzieren
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

DUCK DUCK GREY DUCK Nach einem amerikanischen Kinderspiel benannt, fegen die Jungs über die Bühne wie eine Horde wildgewordener Enten - und sind dabei nur zu dritt mit ihrem herrlich verspielten, psychedelischen Garage Sound.
REINHÖREN

Freitag 20:00 h

MONSTERGROOVE

Hard & Heavy {KONZERT}

Mal angenommen ZZTOP spielten Stevie Wonder, LED ZEPPELIN spielten Commodores oder NICKELBAG spielten Hot Chocolate und alle stimmen ihre Instrumente hinunter in ungeahnte tonale Tiefen.

Dabei weiß die Band international renommierte Künstler in ihren Reihen. Neben Schlagzeuger Jens Kleinhuis, welcher als ausgebildeter Tonmeister auch auf der anderen Seite der Bühne seine Spuren hinterlassen hat, verfügen insbesondere Detlev Otto (Gesang / Bass) u.a. durch seine Arbeit als Sänger für das weltweite Chart-Thema CAPTAIN JACK und Axel Ritt (Baritongitarre / Gesang), seines Zeichens Gitarrist der international bekannten Metal Legende GRAVE DIGGER, über jede Menge Erfahrung auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Zusammen ergibt sich eine einzigartige Mischung, die sowohl das Rock-Herz höher schlagen lässt, als auch den unwiderstehlichen Drang auslöst, seinen Arsch zu bewegen.

SWEET SOUL MUSIC WITH A LTTLE MORE PEPPER!
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Sonntag 20:00 h

Stonewall Noise Orchestra

Hard & Heavy {KONZERT}

Stonewall Noise Orchestra​ or ​ S.N.O.​ for short, formed 2004 in the industrial city of Borlänge, Sweden. They play classic heavy rock influenced by anything from the haunting nerve of the delta blues to heavy metal. Whatever feels right at the moment is what ends up on their recordings, as long as it moves you in one way or another.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Mittwoch 20:00 h

LIEDFETT

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

„LAUFENLASSEN“
Das hanseatische Akustik-Punk-Trio Liedfett, aka Sprinder, Lucas und Philipp, entert die Autobahn und stürmt erneut die Clubs! Im Gepäck ihre neueste Formel zu melodiösen Weltverbesserung: „LAUFENLASSEN“! Zwei Jahre nach „KLARKOMM“ kreieren die Schirmherren des Liedermaching-Untergrund den aktuellsten Schlachtruf zur juvenilen Selbstfindung auf Tanzebene. Laufenlassen, Leute, einfach laufenlassen! Den Flow, die Freundschaft und die Freude! Verzeihen Sie die Alliteration an dieser Stelle.
In ihrer veredelten Mischung aus Punk, HipHop und Liedermaching besingen sie die bunten Eruptionen aus dem grauen Asphalt des Lebens. Sex? Rausch? Der Staat? Es gibt kein Unkraut, alles gedeiht in wildesten Farben. Mit der Hilfe von Liedfett. Wie gesagt: Laufenlassen! Laufenlassen steht für einen Mittelfinger mit Lächeln. Liedfett steht für eine liebevolle Umarmung samt sanfter Kopfnuss. Verzeihen Sie auch diese Alliterationen!
Zwischen raubeinigen Riffs mit Klöterpunkcharme und hymnischen Balladen mit Wunderkerzeneffekt, funkelt der Schalk der lyrischen Renegaten, und die Noten ihrer Songs tragen ein Lächeln in die Welt. Der Gangsterrapper küsst den Hippie zärtlich, der Kuttenträger klatscht mit dem Kulturfan gemeinsam zum Takt, der Broker heilt endlich die Brokenen. Mit leuchtenden Augen mehrt sich die Hörerschaft, von der Fusion bis zum Metal-Festival bewegt man die Arme zur liedfettschen Weltanschauung. Denn die klingt so schön wie nie. Davon kann man sich am besten selbst überzeugen: Natürlich auf ihrer kommenden Tour! Oder auf CD! Denn die erscheint am 04.03.2016. Übrigens ein Highlight auf dem Tonträgermarkt. Ein funkelnder Rubin. Eine musikalische Bombe. Wie auch immer: Erst anhören, dann laufenlassen! Es wird eingeschenkt und ausgeteilt. Auf eine wahnwitzige Tanznacht! Prost
https://www.facebook.com/liedfett/
REINHÖREN
TICKETS

Donnerstag 20:00 h

The Royal Ruckus

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

With strong groove, soul and melody Royal Ruckus are here to bring rock n roll back to basics. No knick knacks, just pure musicality which takes place up front and center. Royal Ruckus has a solid rhythm section consisting of Martin Larsen on drums and Linus Sorensen on bass. Paired up with guitarist Oscar Ericsson and vocalist Guernica Mancini they create the signature sound of RR.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Freitag 20:00 h

10 Jahre Holstein Rockets - Jubiläumskonzert und Rubber Chukks

Rockabilly / R´n´B / Blues {KONZERT}

Norddeutsch, aus dem Herzen Kiels, vier Alben und 10 Jahre Holsteinbilly.

Das sind die Holstein Rockets – Moin

Am 28. Oktober feiern die Holstein Rockets, die sich im Oktober 2006 als „Tom Toxic und die Holstein Rockets“ gegründet haben, ihr 10-jähriges Jubiläum, dort wo sie ihren ersten fulminanten Auftritt hatten – in der Kieler Schaubude.

Als Gäste habe sie „The Rubber Chukks“ aus Hamburg eingeladen, die mit dem ehemaligen Holstein Rocket Kai „Harley“ Fischer am Bass den Abend eröffnen, bevor die Jubilare dann die Bühne entern.

After Show Party mit DJ Bosso (Fördebillies) mit Rockabilly und Psychobilly vom Plattenteller

Einlass ist um 20:00 Uhr
Der Eintritt kostet 8€

After Show Party mit Bosso (Fördebillies) mit Musik vom Plattenteller


Bereits wenige Monate nach ihrer Gründung zündeten die Holstein Rockets auf den Bühnen der Republik ihre musikalische „Holsteinbilly-Rakete“. Schnell haben sie sich eine große Fangemeinde von Flensburg bis Wien und Dessau bis Schwerte erspielt.

Ihr Stil ist gnadenloser „Holsteinbilly“ – eine Mischung aus Rock’n’Roll, Psychobilly, Rockabilly sowie einer Prise Country gepaart mit ausschließlich deutschen Texten.

Dabei geht es neben den üblichen Themen des Rock’n‘Roll vor allem auch um Ihre Verbundenheit zu Norddeutschland. So wird bei „Wieder nach Kiel“ die Landeshauptstadt und die Förde beschrieben, vom Falkensteiner Strand bis Holstein Kiel. So etwas Schönes findet man eben nicht in Frankfurt, München oder Bonn. Vor kurzem haben Sie ihr viertes Album mit dem Titel „Moin“ auf Keil Records veröffentlicht. „Moin“ so und nicht anders grüßt man im hohen Norden. Das passt immer, ist kurz und knackig und typisch norddeutsch - wie die Holstein Rockets.

2015 gab es die einzige Veränderung innerhalb der Band. Kai „Harley“ Fischer hat die Band verlassen und Knochen-Marc schlägt seitdem den Kontrabass. Diese Veränderung wurde ebenfalls für eine Namensänderung genutzt, um die Gemeinschaft innerhalb der Band hervorzuheben. So wurde „Tom Toxic und die Holstein Rockets“ zu „Die Holstein Rockets“ verkürzt. In dieser Konstellation haben Sie noch große Pläne – weitere Auftritte und Partys sowie das fünfte Album sind bereits in Planung.
REINHÖREN
FACEBOOK

Dienstag 20:00 h

THUNDERMOTHER + Support

Hard & Heavy {KONZERT}

"There are three great bands in the world: Bullet, Airbourne and THUNDERMOTHER.”
-Joel o´Keffe in Airbourne.

"You guys are great. Love the twin guitar attack and your singer can belt it out without whisky and cigars assisting."
-Danko Jones

”Jävlar vad de spelar starkt!”
-Ralf Gyllenhammar, Mustasch
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Mittwoch 20:00 h

The Toasters

Ska / Reggae / Rocksteady {KONZERT}

Die zentrale Figur der Toasters ist der Engländer Robert Hingley. Er war in die USA ausgewandert und gründete die Band 1981. Damit war sie eine der ersten Gruppen der dritten Skawelle und von besonderer Bedeutung für die Entwicklung des späteren Ska in den USA und der entstehenden Crossover-Stilrichtungen wie Ska-Punk und Skacore.
Hingley gründete außerdem 1983 das Label Moon Ska, das zum zwischenzeitlich bedeutsamsten Skalabel weltweit werden sollte. Anfang des 21. Jahrhunderts löste sich das Label auf. Die Band nahm die meisten ihrer Alben dort auf. Nachfolger sind Moon Ska Europe und Megalith Records.
Im Jahr 1983 veröffentlichte die Band mit Beat Up ihre erste Single. Zwei Jahre später folgte eine Demo-EP ("Recriminations") in Zusammenarbeit mit dem berühmten Musiker Joe Jackson, mit dem sie häufiger zusammenarbeiten sollten.
1987 kam mit "Skaboom" das Debütalbum der Gruppe heraus. Von da an erschien fast jedes Jahr ein Album und ihre ausufernden Tourneen durch Europa und Nordamerika machten sie zu einer der bekanntesten Ska-Bands der Welt.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Donnerstag 20:00 h

Daniel Puente Encina

Rockabilly / R´n´B / Blues {KONZERT}

"Wer dazu nicht tanzt muss tot sein!" schreibt das Musikmagazin Rockaxis über Daniel Puente Encina. Der chilenische Sänger, Gitarrist und Komponist mixt Rhythm 'n' Blues, südamerika­nische Musik, und karibische Rhythmen zu einem explosiven Sommer-Cocktail: Dirty Boogaloo, Furious 60s Latin Soul oder Dixie Country Ska nennt er seine stilistischen Kreationen.
Zwei mitreissende Perkussionisten, Vito Giacovelli aus Italien und Jean-Luc Jossa aus Luxemburg, grooven mit dem jungen, talentierten französischen Bassisten Hugo Reydet um die Wette.
Seine vielfältigen Projekte wie die antifaschistischen Los Pinochet Boys (1984-1987) aus Santiago de Chile, die Hamburger Formation Niños Con Bombas (1994-1999) und Polvorosa (2000-2011) aus Barcelona, machten ihn zum Kultsymbol auf internationalen alternativen Bühnen. Viele seiner Werke, wie „El Amor se demora“, “Ramona” ,“Not here” sowie „Skreamska“ und „Postcard“, beides 90er Radio-Hits in Amerika, sind in den Fatih Akin-Filmen „Kurz und schmerzlos“, „Im Juli“ und dem mehrfach ausgezeichneten, international bekannten Kino-Erfolg „Gegen die Wand“ zu hören.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS
PRESSESTIMMEN :
<<....wer dazu nicht tanzt muss tot sein....>> ROCKAXIS
<<.....Musik-Feuerwerk....>> KIELER NACHRICHTEN
<<....Berauschendes Musikspektakel...>> SUBWAY MAGAZIN
<<....Furios, cool und total poetisch….>> WOLFSBURGER NACHRICHTEN
<<….ein Juwel… ein aussergewöhnlicher Typ, ein Kultsymbol.... >> LA VANGUARDIA
<<.....hinreissende, ausdrucksstarke und authentische Musik....>> ECKERNFÖRDER ZEITUNG