Donnerstag 20:00 h

Abstürzende Brieftauben

Punk / Hardcore {KONZERT}

Sie waren die Erfinder des Fun-Punk. Sie verkauften mehr als eine halbe Million Tonträger und waren ebenso auf dem Cover der Bravo, wie in den Indiecharts der Spex: Die Abstürzenden Brieftauben. Die Abstürzenden Brieftauben wurden 1983 gegründet und bestanden aus Konrad Kittner (Gesang, Gitarre, Schlagzeug) und Mirco „Micro“ Bogumil (Gesang, Gitarre, Schlagzeug). Der Name der Band ist eine offensichtliche Verballhornung der erfolgreichen Industrial-Band Einstürzende Neubauten. Während der Konzerte lud die Band die Konzertbesucher zum Stagediving ein und verzichtete hierfür auf die üblichen Absperrgitter und Security. In der Nacht vom 11. auf den 12. Mai 2006 verstarb Gründungsmitglied Konrad Carls (geb. Kittner), Sohn des Kabarettisten Dietrich Kittner, im Alter von 44 Jahren überraschend an Herzstillstand beim Ausführen seines Hundes. Auf seinem Grabstein steht „pacem et circenses“ in Anlehnung an „Brot (panem) und Spiele“ der Römer und an das Album 1993, hier also: „Friede und Spiele“. Mitte 2013 gab Micro bekannt wieder mit den Abstürzenden Brieftauben aufzutreten. Mit Olli am Schlagzeug ("Band ohne Anspruch") hat er einen neuen Mitstreiter gefunden, der als Ideenmotor, Spaß-Granate und Texter die entstandene Lücke neu definiert. Im September 2016 erscheint mit „Doofgesagte Leben Länger“ das erste Abstürzende Brieftauben Album seit knapp 25 Jahren. Micro scheute sich lange davor neue Songs aufzunehmen um das „schwierige Erbe“ nicht zu beschädigen. Als es gemeinsam an die Songwriting-Sessions ging war aber schnell klar: „Das muss auf ´ne Platte!“ Sechzehn Tracks im typischen Tauben-Format, auf auf die die Fangemeinde viel zu lange warten musste. Ob selbstironisch und spaßig wie bei „Pieke“ oder die klare politische Positionierung „Nie wieder Pegida“, die Band präsentiert sich spielfreudig, frisch und unbekümmert jung geblieben. Und in Zeiten, in denen braunes Gesocks und AFD-Hirnis die Sprache ergreifen, ist es dringend nötig ein musikalisches Statement dagegen zu setzen.

Die Abstürzenden Brieftauben im Jahr 2016. NIE WIEDER PEGIDA!


REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Freitag 20:00 h

Sedlmeir

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
Deutschlands härtester Schlagersänger baut seinen Kosmos immer weiter aus. Mit E-Gitarre, Retro-Future-Elektronik und einem Faible für schmutzige Chansons kreiert er sich eine eigene Nische im Affentheater Showgeschäft: Den Hard Schlager. Sedlmeir zerlegt seine Eitelkeiten mit Poesie, Gestus und schwarzem Humor und schillert dabei, als hätte er ein Engagement im Las Vegas der 70er Jahre. Die Quelle aus der er schöpft ist das Fass ohne Boden: Die Dualität, die Allem innewohnt, der Glanz im Dreckigen und das Erbärmliche im Famosen. Diese Dualität stilisiert er in seinen Songs und kultiviert sie als schmierige Unterhaltungs-Show, denn: Einer muss es tun.
http://www.sedlmeir-rock.de/
Mittwoch 20:00 h

Leoniden + LIRR.

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
Dezember und Leoniden spielen in der Schaubude. Das hat schon fast Tradition. Kiels feinste Indie-Kapelle wird wie immer ordentlich einheizen. Leoniden machen Musik, die Spaß macht, unbeschwert ist, kein Morgen kennt, sich in der Nacht genügt. Als Support haben Leoniden dann auch noch LIRR. dabei. Waren die jungen Schleswig-Holsteiner bei einem ihrer ersten Konzerte bei uns und überhaupt (Sneak Concert, Januar 2015) noch nicht mal Geheimtipp, haben sie sich mit ihrer  hochenergetischen Musik bereits bundesweit einen Namen erspielt. Die Musik  LIRR.s atmet  gegensätzliche Strömungen,  bewegt  sich  im  Zwielicht,  frei  von  etwaige  Gedanken  an  Limitierungen  –  sich vielmehr einer allzu einfachen Einordnung verweigernd. Ein heißer Konzertabend ist also garantiert, bei dem die Erlöse an den Kontaktladen CARO (http://www.odyssee-kiel.de/kontaktladen-claro) gespendet werden.
 
Donnerstag 20:00 h

JERAKEEN + SKIN

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
JERAKEEN kommen aus Hamburg und spielen ihr erstes Konzert bei uns in der Schaubude. Die Band spielt sich instrumental aus, engt sich ein, lässt sich Platz und legt Ebene über Ebene. Mal ruhig und melancholisch - mal laut und treibend. Und immer affektgeladen. Am 4.11. erscheint die Debüt EP „Shorelines“ der 4köpfigen Postrock-Band, die das Resultat der Vertonung einer NDR Dokumentation ist.
www.facebook.com/jerakeenband
www.instagram.com/jerakeenband
Mit vorwurfsvollem Blick Richtung deutsches Musikbusiness schneiden sich SKIN aus Flensburg den Indie Rock-Sound aus den Rippen, den sie von einer aufgewühlten und unentschlossenen Jugend erwarten. Ihre stilsicheren Songs erinnern an The Strokes oder Warpaint, wobei sich Lasse Jürgensens sinnlicher Gesang und Leon Kraacks dekomprimierte Gitarrenriffs gegenseitig die Klinge in die Hand drücken.
Freitag 20:00 h

La Familia

Ska / Reggae / Rocksteady {KONZERT}

KICK-ASS-SKA! So beschreiben La Familia aus Aachen ihre Musik selbst. Die Band spielt eine Mischung aus Ska-Punk und Ska-Core und wurde 2008 gegründet. Die Jungs versuchen regelmäßig durch Europa zu touren und sie werden euch ordentlich einheizen. Versprochen.

https://lafamiliaska.bandcamp.com/

REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Donnerstag 20:00 h

V8 Wankers

Punk / Hardcore {KONZERT}

Die V8 Wankers sind eine 2000 gegründete Punk-’n’-Roll-Band aus Offenbach am Main. 2002 erschien ihr Debütalbum Blown Action Rock auf Element Records, und die V8 Wankers gingen zusammen mit Cosmic Ballroom auf Deutschlandtour. Im gleichen Jahr spielten sie auf dem Bizarre-Festival und in Kroatien mit Motörhead. Nachdem 2003 das zweite Album Automotive Rampage auf Rude Records veröffentlicht wurde, spielte die Band wieder mit Rose Tattoo und trat auf dem Wacken Open Air auf. 2005 erschien das Album The Demon Tweak und die V8 Wankers gingen auf Europatournee, die sie 2006 in über 120 Städte führte. Das Album Hell On Wheels erschien 2007, 2010 folgte das Album Foxtail Testimonial. Die Band, die früher einmal für ihre Vollkörpertätowierungen bekannt war, inzwischen aber weitaus weniger volltätowierte Mitglieder hat, bezeichnet ihr Genre selbst als High Speed Rock’n’Roll.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Freitag 20:00 h

Elope + Grizzly Rider

Hard & Heavy {KONZERT}

Ein Kieler Abend pünktlich zur besinnlichen Zeit. Besinnlich wird es allerdings nicht. Das Gegenteil wird der Fall sein. Muss man die Bands noch vorstellen? Die Gründung von der Kieler Band ELOPE war bereits im Jahr 1999, also hoffentlich müssen wir das nicht. Inzwischen ist mit dem Titel ELOPE ein mitreißendes Hörerlebnis aus dem Noise-Rock-Umfeld verbunden, das eine spannungsgeladene Vielzahl an musikalischen Einflüssen in einem geräumigen Klangkosmos von überzeugender Eigenständigkeit vereint, ohne dabei jemals in beengender Stagnation zu enden. Und so weiter, blablabla – wir sprechen von ELOPE, Leudde! Also Klappe halten, Bauch einziehen und vorbei kommen. Ist Pflicht! Grizzly Rider, auch aus Kiel, übernehmen den Support. Also Strecker, Klaus, Harry und (neuerdings) Rosie.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Nach längerer Abwesenheit und intensiven Proben melden sich Grizzly Rider in runderneuerten Pelz zurück. Der stoner-getränkte Northern Doom Rock wurde mit fesselndem Gesang gewürzt und unter Rühren langsam aufgekocht. Herausgekommen sind treibende Songs, die wie eine Bärentatze über den Bauch ziehen.
Kommt vorbei und überzeugt euch selbst bei einem Weihnachtstrunk mit dem Bären.
REINHÖREN

Sonntag 20:00 h

Typhoon Motor Dudes + Mosquito Jack

Punk / Hardcore {KONZERT}

Wieder ein Jahr rum, wieder hat Micha von den TYPHOON MOTOR DUDES Geburtstag. Was sollen wir sagen? Wen es in der Schaubude ein Traditionsabend gibt, dann diesen! Alt bekannte Gesichter erwarte wir, zudem übernimmt die Kieler Band MOSQUITO JACK den Support. Zur TMD-Geschichte: Die Typhoon-Surf-Bar am Kieler Nordstrand ist eine Legende. Sie war seit den frühen 80ern der Treffpunkt für die Kids aus der Vorstadt. Nach Feierabend schnallte man sich die Gitarren um und es wurde fleissig geschrammelt. Zur Jahrtausendwende erschien dann die Debut-10" der 'Typhoon Motor Dudes'. In den Folgejahren wetteiferte man bei vielen Events kräftig mit den lokalen Punkrockgrössen, stiess sich die Hörner ab und feilte am Sound statt an Susanne. Im Jahr 2004 erschien der erste Longplayer, der die Kapazitäten der lokalen Clubs und Plattenläden sprengte. Daraufhin spülte es die Dudes vom europäischen Festland bis an die Küsten von Südamerika und sorgte für Veröffentlichungen von Frankreich bis Brasilien. Nachdem die Dudes ..de grote bänddränke.. an den Küsten der Ostsee mit nur einem Mann Verlust Überlebt haben, ist "Stranded in Hell" der aktuelle Lagebericht.

Montag 20:00 h

Rio Bravo

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
....und es begab sich also zu der Zeit, als die Juengeren unter euch noch sehnsuechtig auf ihre Schambehaarung warteten und Rock n' Roll vor lauter Grunge und Post- und Elektrogeloet Spinnweben anzusetzen drohte, dass vier moderesistente Spacken aus Kiel befanden, dies waere kein Zustand. Und sie legten ihre Festgewaender an, zogen hinaus in die Welt und predigten von den Sonics, vom kleinen Richard und dem Beerenkalle, dass es nur so eine Pracht war. Salbten die Juenger mit Schweiss und Bier,  legten falsche Tempel in Schutt und Asche. Und als sie sahen, dass es gut und ihr Werk getan war, fuhren sie auf ihrem goldenen Karren in den Himmel hinab. Doch manchmal, wenn es dort Unten nach praetentioeser Pferdescheisse zu riechen scheint, kommen sie hinauf, um nach dem Rechten zu sehen und braten jedem zufaellig Anwesenden mit hundert Jahre alten weisen die Ohren kaputt, die lautesten Untoten noerdlich der Elbe. Seltsam? aber so steht es geschrieben...

Rio Bravo - live in der Schaubude 2013

Freitag 20:00 h

Bob Mosh

Hard & Heavy {KONZERT}

Bob Mosh spielen mal wieder eines ihrer wenigen Konzerte in ihrem Heimathafen. Sicher ist, dass es nicht nur in den Texten mit Themen wie Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt geht, sondern diese Emotionen auch im Publikum spürbar sein werden. Außerdem wird die Band nicht nur alleine abgehen, wenn einige alte bekannte Gesichter, wie Carlos und Manuel und vielleicht auch der ein oder anderen Blassinstrumentalist an diesem Abend ihren Beitrag leisten....
http://www.bobmosh.de/